K S V  F R E I B U R G  e. V. ::

Aktuelles :: Termine:: Gaststaette :: Klubs :: Historie :: Tabellenlinks :: KSV-Jugend :: KSV-Einzelmeisterschaft ::



impressum ::  
 
 
 
 

Chronik 1925 - 1950 :: Chronik 1950 - 1979 :: Chronik 1980 - 2000 ::  

Chronik des KSV Freiburg

Chronik des KSV Freiburg e.V. von 2001 - Heute

2001 - 2004

Auch in den letzten Jahren machten KSV-Kegler durch sportliche Erfolge von sich reden. Im Jahre 2001 erreichte die Klubmannschaft von Alle 9/Athena Damen das Endspiel des neugeschaffenen Classic Pokals und scheiterten erst im Finale gegen Bamberg. 2002 errang die Senioren B Mannschaft des KSV Freiburg, nach der Landesmeisterschaft, am 1./2. Juni in Eppelheim auch noch die Deutsche Meisterschaft.
Wenige Tage später fanden in der Heinz-Rösch-Kegelsporthalle die Deutschen Einzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren statt.
Im Juli/August 2003 wurden umfangreiche Umbauarbeiten im Gaststättenbereich der Heinz-Rösch-kegelsporthalle durchgeführt. Wieder, wie schon 33 Jahre zuvor, wurde von den KSV-Mitgliedern viel Arbeitsbereitschaft gezeigt.

2005 - 2009

2005 wurde ein ereignisreiches Jahr für den KSV. Zum 80. Jubiläum des Vereins hatte man sich um die Ausrichtung der Deutschen Jugendmeisterschaften bemüht und auch den Zuschlag bekommen. Wer noch nie Deutsche Jugendmeisterschaften live miterlebt hat, konnte sich bis dato kein Bild von der Stimmung und Atmosphäre machen, die dabei herrscht. An den ersten beiden Tagen, an den die Mannschaften spielten war in der Halle kein freier Stehplatz mehr zu bekommen. Es bot sich ein grandioses Bild von anfeuernden, begeisterten Zuschauern, die ihre Spieler und Spielerinnen fahnenschwingend mit Gesängen, Tröten und Pfeifen unterstützten. Diese Stimmung zog jeden Zuschauer in einen gewissen Bann. Diese Deutschen Jugendmeisterschaften werden wohl in Freiburg und Südbaden so schnell nicht vergessen werden,zumal mit Jenny Holzer ein Eigengewächs des KSV bei den U 18 weiblich den Titel in hervorragender Manier erringen konnte.
Aber die DM war erst der Anfang, denn es folgten noch die Landesmeisterschaften an zwei Wochenenden und die eigentliche Jubiläumsveranstaltung mit hochklassigem Kegelsport(im Turnier mit ESV Ravensburg, damals noch mit Thorsten Reiser, und Blau Weiß Hockenheim) und einer Geburtstagsfeier im Bürgerhaus Seepark.Zum Ende des Sportjahres 2005 beendete der Vereinssportwart Paul Meyer seine fast 40 Jahre andauernde Funktionärslaufbahn und übergab sein Amt an Klaus Kleiner. Für die vollbrachten Leistungen und nicht zu vergessen die Mitverantwortung für die Planung und den Bau der Kegelsporthalle, zusammen mit Heinz Rösch, können die Freiburger Sportkegler nicht genug Dank sagen. Er ist ein wahrer Pionier des Kegelsports.

In den folgenden Jahren fanden in der Heinz-Rösch-Kegelsporthalle viele Turniere und Meisterschaften auf Landesebene statt, und unsere Senioren-Vereinsmannschaften nahmen mit wechselndem Erfolg an den Landesmeisterschaften teil. Trotz der ein oder anderen DM-Teilnahme konnte nicht an den Erfolg von 2003 angeknüpft werden.
Im Juni 2009 wurde der Verein wieder einmal mit der Durchführung der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Seniorinnen und Senioren betraut. Vom 19. bis 21. Juni trafen sich die besten Seniorenmannschaften Deutschlands bei uns in Freiburg. Wieder wurde dem KSV eine gelungene Organisation und Durchführung bescheinigt.

2010 - 2014

Zu Ehren des 85.Jubiläums des KSV Freiburg fanden in der Heinz-Rösch-Kegelsporthalle an zwei Wochenenden die Landesmeisterschaften statt. Eine Woche vor Beginn der Spielrunde 2010/2011 veranstaltete der KSV Jubiläums-Tandemturnier für seine Mitglieder. Am Ende der gut angenommenen Veranstaltung standen Frank Driller und Ante Rezic als Sieger fest.
Am Ende des Sportjahres 2011 konnte Hannelore Kaesler mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in Kaiserslautern in der Kategorie Seniorinnen B ein Highlight der Vereinsgeschichte setzen.
Obwohl in Freiburg schon zu Zeiten Paul Meyers das Breitensportkegeln in Form des Breisgau-Pokal eine feste Größe war, und jedes Jahr in der Kegelsporthalle der Breitensport-Pokal sowie Landesmeisterschaft der Mannschaften stattfinden wurde nun 2011 die nächste Stufe in Form der Deutschen Meisterschaften im Breitensportkegeln Einzel/Paar erklommen. Es war eine 4 Tage dauernde Großveranstaltung die Stimmungsmäßig an die DM 2005 fast herankam.
Im Dezember 2011 verstarb der langjährige Vorsitzende des KSV, Heinz Rösch, im Alter von fast 90 Jahren. Er war nicht nur über Jahrzehnte bis 2001 Vorsitzender, sondern ebenso im Südbadischen Keglerverband und Deutschen Keglerbund als Funktionär prägend für den Kegelsport. Nicht ohne Grund wurde nach seinem Rücktritt von den Ämtern die Kegelsporthalle in Heinz-Rösch-Kegelsporthalle umbenannt, was nicht zuletzt den maßgeblichen Anteil von Heinz Rösch anzeigt, von dem die KSV-Mitglieder noch heute profitieren. Leider wird das oft vergessen.
Einem eher weniger betriebsamen Jahr 2012 folgte ein Jahr der Superlative. Innerhalb 14 Tage im Juni fanden gleich zwei Großveranstaltungen in der Heinz-Rösch.Kegelsporthalle statt. Den Auftakt bildete die Europameisterschaft Breitensportkegeln Einzel/Mannschaften. Drei Tage lang spielten Breitensportkegler aus den Landesverbänden Baden,Bayern,Oberösterreich, Südbaden, Thüringen, Tirol und Vorarlberg um die Europameister-Titel. Mit einem stimmungsvollen Festabend endeten die drei Wettkampftage und der KSV wird bei vielen in guter Erinnerung bleiben.
Nach zwei Wochen Erhohlungspause stand dann die Deutsche Einzelmeisterschaft Seniorinnen + Senioren an. Wieder zwei vollgepackte Wettkampftage mit Teilnehmern von Niedersachsen bis Bayern und tollen Leistungen.
Mit dem Sportjahr 2013/2014 kam auch die Änderung der Wurfdistanz für Südbaden. Anstatt des althergebrachten 200/100 Wurf-Spiels wurde die 120er Wertung nach internationalem Muster eingeführt. Nachdem für diese Einführung über 10 Jahre vergehen mußten ist es fraglich ob sie nicht zu spät kam. Auf den Bahnen der Heinz-Rösch-Kegelsporthalle hatte im Frühjahr 2013 schon Gerhard Schöner einen sagenhaften Bahnrekord von 682 Kegel aufgestellt, der zumindest das erste Jahr der Einführung locker überstanden hat.
Nach fast 15 Jahren als Wirtsleute der KSV Gaststätte verließen Adriana und Mario Bosnjak auf eigenen Wunsch die Kegelsporthalle.
Wird fortgesetzt......


 

 
   © 2004-2017 by KK •  ksvfreiburg@gmx.de